Mobile Massage und Schmerztherapie - Jeanette Claire Henk -

*Für Ihre körperliche Gesundheit und Ihr seelisches Wohlbefinden*

** Triggerpunkt-Schmerztherapie **


Sie leiden an dauerhaften Rücken- und Nackenschmerzen?

Sie sind in Ihren Bewegungen im Alltag eingeschränkt?

Sie leiden häufiger an Muskelkrämpfen und fühlen sich körperlich schnell erschöpft?

Schmerzmedikationen lindern nur bedingt Ihre Schmerzen?



Erfahren Sie hier, was es mit den Triggerpunkten auf sich hat und wie Sie Ihren Alltagskomfort zurück erhalten!




**Symptome** - Erkennen Sie Ihre Symptome?

  • dauerhafte Schmerzen in der Muskulatur 
  • Taubheitsgefühl/ Kribbeln 
  • erhöhte Empfindlichkeit bei Druck
  • verzögerte Entspannung der Muskulatur
  • Schlappheitsgefühl und schnelle Ermüdung bei Belastung

 

**Ursachen** - Finden Sie Ihren Alltag?

  • Überbelastungen und Zwangshaltungen im Alltag (Extremsport / einseitige Haltung am Arbeitsplatz)
  • Feuchte und kalte Witterung
  • Stress und seelische Konflikte

 

**Indikatoren für eine Triggerpunktbehandlung / Wann ist eine Therapie möglich?**

  • chronische Rückenschmerzen (z.B. durch vorhandene Bandscheibenschäden)
  • Spannungskopfschmerzen und Migräne 
  • Zähne knirschen / pressen
  • Tennis-/ Mausarm
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Frozen Shoulder
  • Ischialgieartige Beschwerden (z.B. häufige Neigung zum "Hexenschuss")


 **Kontraindikatoren für eine Triggerpunktbehandlung / Wann ist eine Therapie NICHT möglich?**

  • Thrombose

  •  Osteoporose
  •  Frakturen
  •  Schwangerschaft
  •  Entzündungen (venös / lymphatisch)
  •  Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten (z.B. Macrumar)
  •  Bluterkrankungen (Hepatitis / Aids)
  •  muskuläre Traumata (unmittelbar nach einem Unfall)
  •  Offene Wunden 
  •  Epilepsie


**Dauerhafte Folgen von Triggerpunkten** 


  • Schlafstörungen und Verminderung der Alltagsaktivität
  • vermehrte Neigung zu Muskelkrämpfen, Zerrungen und Rissen
  • Statische Blockaden, welche die Bewegung einschränken
  • Verminderung der Lebensqualität und Belastbarkeit
  • Teufelskreis von Schonhaltung und die damit einhergehenden Schmerzen

 

**Was sind Triggerpunkte eigentlich?**

Triggerpunkte ("auslösende Punkte" - *triggern = auslösen*) sind chronisch verhärtete und verkürzte Abschnitte in einem Muskelfaserabschnitt, welche auf Druck (Kompression) Schmerzen im betroffenen Bereich des Muskels auslösen und je nach Aktivität auch einen Übertragungsschmerz in andere Körperregionen hervorrufen können. 

z.B.: Ein aktiver Triggerpunkt im Rücken kann einen ziehenden Schmerz im Handgelenk mit Kribbeln in vereinzelten Fingern hervorrufen.  

Je nach Aktivität eines Triggerpunktes verläuft das Schmerzbild eines Patienten. 


**Wie werden Triggerpunkte behandelt?**

Triggerpunkte werden manuell exakt lokalisiert und durch den Therapeuten mittels ischämischer Kompression (Druck) des Daumens gedrückt und gehalten. Der Schmerz ist bei Behandlungsbeginn häufig sehr unangenehm und reicht bis an die individuelle Schmerzgrenze. Dennoch lässt der Schmerz bei gleichbleibendem Druck innerhalb von wenigen Minuten nach. Der verhärtete und verkürzte Muskelfaserabschnitt beginnt sich aufzulockern und zu entspannen. Dieser Prozess wird mit jedem einzelnen aktiven Triggerpunkt durchgeführt bis der Übertragungsschmerz und die akute Druckempfindlichkeit aufgehoben ist. 


**Ziel der Triggerpunktbehandlung**

  • Schmerzlinderung bis hin zur vollständigen Schmerzfreiheit*
  • Verbesserung Ihres Alltagskomforts und die Wiederherstellung Ihrer Lebensqualität

* vollständige Schmerzfreiheit: Die Mitarbeit des Patienten (Die Umsetzung von Übungen und die notwendigen Änderungen in alltäglichen Lebenslagen, welche Ursachen für aktive Triggerpunkte sein können) und die Geduld eines Patienten entscheiden neben dem Behandlungskonzept über die Effektivität der Triggerpunktbehandlung. 


**Preis der Triggerpunktbehandlung** 

Der Preis für eine Triggerpunktbehandlung richtet sich grundlegend nach Beschwerdebild und der benötigten Behandlungsdauer. Je mehr Muskelgruppen betroffen sind, umso mehr Behandlungszeit wird benötigt, um das optimalste Behandlungsergebnis zu erzielen. 

Der Preis liegt je nach Aufwendung zwischen 70,00€ (für 60min) - 100,00€ (für 90min)


Information und wichtig zu wissen: 

Ob die Triggerpunktbehandlung für Sie und Ihre Beschwerden geeignet - und die passende Therapieform ist, wird seitens der Mobilen Massage in einem Anamnesegespräch eruiert. Sollte die Triggerpunktbehandlung nicht geeignet sein so wird die Mobile Massage und Schmerztherapie Ihnen selbstverständlich eine alternative Behandlungsform anbieten.  

Die Triggerpunktbehandlung wird aufgrund zunehmender Risiken je nach gesundheitlicher Verfassung ausschließlich bis zum 67. Lebensjahr durchgeführt. 


Für den optimalen Behandlungserfolg ist folgendes Informationsblatt zur Kenntnis zu nehmen.